Methodisches Vorgehen

Mein methodisches Vorgehen in der Beratung von Menschen orientiert sich stark am systemischen Ansatz.
Das heißt, die Methoden mit denen ich arbeite

  • fördern die Erlebnis- und Erfahrungsmöglichkeiten, um neue Sichtweisen und Ideen zu entwickeln
  • sind kompetenz – und ressourcenorientiert
  • sind lösungs – und zielorientiert
  • lassen komplexe Zusammenhänge verschiedener Systemebenen (Individuum, Team, Organisation) sichtbar werden.
  • nehmen Strukturen und Hierarchien ernst
  • fördern die Neugier darauf, wie andere Menschen die Welt sehen und sich konstruieren

In der Arbeit nach dem systemischen Ansatz steht der Mensch in seinen Beziehungen zu anderen Personen und zu seinem gelebten Verhalten im Mittelpunkt.

Mir ist es in der Arbeit mit Ihnen wichtig, verschiedene Sinneskanäle anzusprechen und herauszufinden, welches der für Sie wirksamste Kanal zur Lösungsfindung ist.

Das bedeutet, über das Gespräch hinaus, setze ich Methoden ein

  • zur Visualisierung,
  • zur bewussten Wahrnehmung von  körperlichen Resonanzen und Gefühlen,
  • zur Entdeckung Ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten.

Hier eine kleine Auswahl  meines reich gefüllten Methodenkoffers:

  • Lösungsfokussierte Beratung
  • Ressourcenorientierte Methoden
  • Systembrett
  • Systemaufstellungen
  • Videointeraktionsbegleitung
  • Marte Meo

Die Methoden der systemischen Supervision beinhalten strukturell gesehen folgende drei Schritte:

  • Fragen nach dem Supervisionsanliegen als Ausgangspunkt für die Sitzung
  • konkrete Formulierung des Auftrags als Fokus
  • Zusammenfassung der Lösungen am Ende der Supervision